Schlaflose Nacht

Nun trifft es mich, wie's jeden traf,
Ich liege wach, es meidet mich der Schlaf,
Nur im Vorbeigehn flüstert er mir zu:
"Sei nicht in Sorg, ich sammle deine Ruh.
Und tret ich ehestens wieder in dein Haus
So zahl ich dir alles auf einmal aus"

Theodor Fontane

 
• • •

 

EasyGoing mini
Hervorragende Klimaregulierung, ansprechende und zugleich praktische Optik bietet die silberfarbene  "Easy Going" Sommerdecke vom österreichischen Bettwaren-Hersteller, Hefel.
weiterlesen......

 

 

• • •

Wer auf ein Leben von siebenzig Jahren zurückzublicken das Glück hat - das ist bekanntlich die stark optimistische Auffassung der Bibel von der durchschnittlichen Dauer des menschlichen Daseins -, der macht es sich wohl mit einiger Verwunderung klar, daß es mindestens fünfundzwanzig Jahre waren, die er buchstäblich verschlafen hat.
weiterlesen...

 

• • •

 

Prunkbett Federzimmer aus "Kulturgeschichte des Bettes"
Wie schliefen die Urmenschen, Etrusker, Kelten oder Wikinger? Wer hat das Bett erfunden? Was ist ein Bettarbeiter oder ein Schlafgänger?
Wie kommen wir eigentlich zu unserem Bett? Diese und viele andere Fragen versucht der Autor Joachim Becker, in seinem Buch zu beantworten.
Zur Leseprobe

 

• • •

 

InletAus der Inlett-Fibel von Anton Cramer:
Die Bindung ist die Art, wie die Kett- und Schußfäden miteinander verkreuzt sind.
Die Leinwand-Bindung (Taft, Tuch-, Kattunbindung) ist die älteste und einfachste Verkreuzung der Fäden: Der Schußfaden liegt einmal über dem Kettfaden und einmal unter ihm. Die enge Verkreuzung gibt dem Gewebe die hohe Schiebefestigkeit. Das Gewebe ist nur dicht bei hoher Fadenzahl ...zur Inlett-Fibel

 

• • •

 

Matratze Tiefschlaf miniIn über mehrere Jahre dauernder Forschung wurde eine Matratze entwickelt, die mehr Körperkontaktfläche, mehr Entspannung der einzelnen Muskelpartien und mehr Wohlfühlklima zusichert.
weiterlesen..........